Deutschland und Österreich:
ab 45€ versandkostenfrei. 

Mehr Info

Suchen

So reinigt man sein Kletterseil

Von Jonathan Doyle

Auf dem Fels hängt Dein Leben am Kletterseil, entsprechend wichtig ist es, das Seil sauber zu halten. Schmutz im innern des Seils verschlechtert seine Leistung und oft auch seine Handhabung. Ein schmutziges Seil ist steifer und weniger flexibel. Ein ordentliches Pflegeregime erhält die strukturelle Integrität des Seils und verlängert seine Lebensdauer. So rettet man nicht nur Leben, sondern es hilft auch beim Geld sparen.

Handwäsche

Hier erklären wir kurz, wie man ein Kletterseil per Handwäsche sauber bekommt:

  1. Füllen Sie die Badewanne, oder einen großen Eimer mit ausreichend Wasser, bis das gesamtes Seil bedeckt ist und geben Sie das gekaufte Seilwaschmittel ein. Wir benutzen für diesen Blog, zur besseren Übersicht Sterling Wicked Rope Wash (hier befindet sich das flüssige Reinigungsmittel in einem praktischen kleinen Beutel), obwohl es viele Hersteller gibt, die größere Mengen an Waschmittel anbieten Beal Rope Cleaning Fluid (1 Liter) ist beliebt bei denjenigen, die für längere Seile etwas mehr brauchen. Normales Feinwaschmittel kann auch genutzt werden.
  2. Das Seil sollte im Seifenwasser für mindestens eine halbe Stunde einweichen, denn je länger es in der Feuchtigkeit verweilt, desto besser kann das Wasser aufgenommen werden.
  3. Um den Schmutz im und am Seil zu lösen, sollte man mindestens 5 Minuten damit verbringen, das Seil im Wasser hin und her zu bewegen. Man kann natürlich eine Seilbürste verwenden, um auch den hartnäckigen Schmutz zu entfernen. Wir haben die spiralförmige Reinigungsbürste Beal Rope Brush dafür benutzt und waren beeindruckt; denn selbst nach 4 Durchgängen, gab's immer noch eine Menge Schmutz, der entfernt werden konnte.
  4. Das schmutzige Wasser sollte mit warmem, sauberem Wasser gewechselt werden, damit das Seil gespült und vom Waschmittel befreit wird.
  5. Dieser Vorgang sollte so lange wiederholt werden, bis das Wasser sauber bleibt und kein Schmutz mehr zu sehen ist.
  6. Die Trocknung sollte im Schatten, fern von direkten Wärmequellen oder Sonnenlicht, erfolgen; Ein warmer, windiger und bewölkter Tag ist ideal. Eine Verkettung (Affenleiter bzw. 'Daisychain' im Englischen) verkürzt das Seil und macht somit die Handhabung im Freien leichter. Das kurze Video zeigt, wie man das macht.

Wie man sein Seil verkettet (Affenleiter bzw. Daisychain):

Maschinenwäsche

Es ist natürlich auch möglich, ein Seil in der Waschmaschine zu waschen:

  1. Reinigen Sie das Waschmittelfach Ihrer Waschmaschine und entfernen Sie alle Reste des alten Waschpulvers.
  2. Waschen Sie Ihr Seil mit dem Seilwaschmittel bei einem nicht zu warmen Feinwäschezyklus (ca. 30°C).
  3. Spülen Sie das Seil nochmals mit einem Schonwaschgang, allerdings ohne Waschmittel.
  4. EIn kurzer Schleuderzyklus hilft, um überschüssiges Wasser vom Seilkern zu entfernen.
  5. Verketten Sie Ihr Seil (Affenleiter) und lassen Sie es bei Raumtemperatur und nicht im direkten Sonnenlicht trocknen.

Hier geht's zu den vielen Kletterseilen, die wir im Angebot haben.

Suchen